Online Casino in Der Schweiz

In der Schweiz hat Glücksspiel eine lange Tradition und immer mehr zocken am liebsten online. Das Angebot an Online Casinos ist beinahe unüberschaubar und der geneigte Zocker kann aus Hunderten verschiedenen Anbietern wählen. Als Eidgenosse kann man so mit wenigen Klicks online Roulette, Blackjack, Baccarat, Spielautomaten, Lotteriespiele und noch vieles mehr um echtes Geld spielen, wann immer man gerade Lust dazu hat.

Das ist gar nicht so selbstverständlich, wie es auf den ersten Blick scheinen mag, denn rein rechtlich sind Online Casinos in der Schweiz bisher verboten. Eine erfolgreiche Volksinitiative vom 10. Juni 2018 könnte jedoch für erhebliche Änderungen und sogar für völlig legales Online Glücksspiel sorgen. Das hat aber auch seine Schattenseiten.

Die Rechtslage

Die Gesetzeslage in der Eidgenossenschaft war bisher sehr eindeutig. Laut dem Schweizer Spielbankengesetzt waren Online Casinos verboten, genauer "die telekommunikationsgestützte Durchführung von Glücksspielspielen, insbesondere mittels Internet, ist untersagt." Deutlicher geht es eigentlich nicht, doch die rechtliche Lage ging an der Realität vorbei.

Als Schweizer und Schweizerin konnte und kann man sich mit einem Klick in ein ausländisches Online Casino einloggen und dort Casino Spiele um Echtgeld spielen, solange man Lust dazu hat. Viele Anbieter akzeptieren ohne weiteres Spieler mit Schweizer Adresse und Einzahlungen mit Schweizer Kreditkarte. Das Verbot wird von Anbietern und Zockern schlicht ignoriert. Der Gesetzgeber konnte dagegen bisher nur wenig ausrichten, auch weil laut einigen Kritikern der Wille dazu fehlte.

Schließlich wurde eine Änderung des Online Casino Gesetzes vorgeschlagen und einer in der Schweiz häufig durchgeführten Volksabstimmung unterzogen. Mit diesem Gesetz hoffen die Initiatoren endlich handfeste legale Tatsachen zu schaffen und gleichzeitig dem Gesetzgeber eine wirksame Möglichkeit zu geben, gegen illegale Online Casinos vorgehen zu können.

Kommen jetzt legale Schweizer Online Casinos?

Am 10. Juni 2018 wurde abgestimmt und die Volksinitiative war ein voller Erfolg. Über 75 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen stimmten für eine Reform des Online Glücksspielgesetz und damit für legale Online Casinos. Für Online Casino Fans hat das aber auch einige Schattenseiten.

Auf der einen Seite dürfte es bald völlig legale Schweizer Online Casinos geben. Der Haken ist, dass sich nur bestehende Schweizer Spielcasinos um eine Online Lizenz bewerben dürfen. Ausländische Online Casinos sollen zudem mittels Netzsperre aus der Schweiz ausgesperrt werden. Kritiker befürchten, dass so der erste Schritt zu einer staatlichen Internetzensur gesetzt wird.

Ausländische Casino Seiten werden gesperrt

Damit dürften also Schweizer Zocker über kurz oder lang durch staatliche Maßnahmen von ausländischen Online Casino Seiten ausgesperrt werden. Wann genau, steht noch nicht fest. Es dürfte aber mindestens bis 2019 dauern, bis das Gesetz tatsächlich in Kraft tritt. Zudem bleibt abzuwarten, wie die Netzsperre technisch umgesetzt wird. Gerade dieser letzte Punkt wird nach wie vor heftig diskutiert.

Gegner des neuen Online Casino Gesetz sehen in der Netzsperre nicht nur einen ersten Schritt Richtung staatlicher Zensur, sondern auch einen Versuch der Schweizer Casino Lobby, ihre fallenden Umsätze wettzumachen. Immerhin wird geschätzt, dass auf den ausländischen Glücksspielseiten über 250 Millionen Franken pro Jahr verspielt werden. Diesen Kuchen teilen die Schweizer Anbieter natürlich nur ungerne mit der Konkurrenz aus dem Ausland. Ein weiterer heikler Punkt ist zudem, dass eine Besteuerung von Online Casino Gewinnen nicht vorgesehen ist. Demgegenüber steht etwa eine bestehende Steuer von 35 % auf Gewinne aus Sportwetten und Lottospielen. Auch hier sehen Kritiker die Handschrift der Casino Lobby.

Natürlich bezahlen ausländische Online Casinos bisher auch keine Steuern in der Schweiz. Zudem wird der Spielerschutz von einigen Seiten bemängelt, was durch strenge Auflagen bei den legalen Schweizer Online Casinos anders werden soll.

Wie sieht der Zeitplan aus?

Das neue Glücksspiel Gesetz ist also alles andere als unumstritten, besonders was die Internetsperre betrifft. Hier dürfte noch viel diskutiert werden und es ist äußerst unwahrscheinlich, dass das Gesetz vor 2019 beschlossen wird.

Wann die Netzsperre schließlich umgesetzt wird, ist noch nicht abzusehen. Dieser Punkt könnte aber für Schweizer Spieler, welche auf ausländischen Online Casinos größere Summen geparkt haben, durchaus von Interesse sein. Hier heißt es also, die Diskussion mitzuverfolgen, aber keine Panik an den Tag zu legen.

Fest steht, dass irgendwann legale Schweizer Online Casinos kommen werden. In welcher Form und unter welchen Voraussetzungen ist noch nicht wirklich klar. Wahrscheinlich ist aber, dass man dann als Schweizer nur in diesen staatlich lizenzierten Casinos online um Echtgeld spielen können wird.