eSport – Retter des Wettmarktes?

eSport – Retter des Wettmarktes?

In den vergangenen Wochen haben wir für euch bereits mehrfach über den Wettmarkt und die momentanen Herausforderungen durch Corona berichtet. Allem Anschein nach halten die aktuellen Maßnahmen noch eine Weile an und es ist keine Lockerung in Sicht.

Das bedeutet auch, dass die Fußballspiele noch eine Zeit lang ausgesetzt bleiben. Der Wettmarkt leidet darunter allerdings enorm. Zwar gibt es Projekte wie die KI-Spiele von Sportradar, doch das Vertrauen in einen Computer ist nicht bei allen Spielern gegeben.

Doch manche Sportmatches finden trotz den Corona-Beschränkungen weiterhin statt. So beispielsweise eSport, also elektronischer Sport. Dieser Artikel beleuchtet, ob eSports jetzt als Retter des Wettmarktes agieren wird und ob das nachhaltige Effekte für die Szene haben wird.

Was ist eSport eigentlich?

Das Wort eSport kommt aus dem Englischen und ist die Abkürzung für “electronic Sport”. Er umfasst Computer- und Konsolenspiele, welche Multiplayer (Mehrspieler) Aspekte bieten und dadurch die Möglichkeit bieten, dass Spieler oder ganze Teams gegeneinander antreten.


Aktuell häufig gespielte Spiele sind unter anderem Warcraft 3, Starcraft 2, Counterstrike, League of Legends, FIFA, DotA 2. Viele Turnierqualifikationen finden online statt, die eigentlichen Turniere dann aber lokal in groß aufgemachten Events.

 

Der große Unterschied zu spielen mit der KI ist, dass hier echte Spieler und Teams gegeneinander antreten. Der Wettstreit und Wille zu siegen ist also echt. Dadurch ist ein Spiel realistischer und bietet auch dieses Quäntchen an Ungewissheit, was im nächsten Moment passieren wird.

Die Auswirkungen auf den Wettmarkt

Ein großer Vorteil in Zeiten von Corona ist beim eSport, dass große Events zwar oft lokal stattfinden, aber das nicht sein muss. Die Events können auch komplett online stattfinden. So ist ein Weiterbestehen auch in Krisenzeiten garantiert. 

 

Für die Wettanbieter ist das im Prinzip ein gutes Ding. Gerade auch deswegen, weil sich viele junge Leute mit Videospielen gut identifizieren können. Dadurch könnten auch in den Zeiten, in denen viele Spiele wegbrechen, genügend Wettmöglichkeiten geschaffen werden.

 

Ein Problem dabei ist allerdings, dass sich gerade ältere Spieler, eher weniger für eSport interessieren. In ihrer Generation gab es sowas nicht und so fällt ihr Interesse eher auf die herkömmlichen Sportarten wie Fußball, Handball oder Boxen.

 

Doch eventuell fällt auch dieser Altersgruppe noch auf, dass es sich hierbei um echte Profisportler herrscht. Denn die richtigen Moves in einem Spiel zu machen, ist nicht so leicht wie es aussieht. Um professioneller Spieler zu werden, trainieren viele Spieler ebenso mehrere Stunden täglich. 

Die internationalen Wettmärkte haben bereits in den vergangenen Jahren das Potenzial von eSport bemerkt und es als Kategorie in ihr Portfolio aufgenommen. Es dauert vielleicht noch ein bisschen, bis es auch beim breiten Publikum ankommt.

Doch die Begeisterung für diese Art von Sport kann schon jetzt von Casino Anbietern genutzt werden, um stark aus dieser Krise hervorzutreten. Sowohl für Anbieter, als auch Wettende.


Onlinecasinoechtgeld.com wurde 2016 ins Leben gerufen, als eine Webseite von Spieler für Spieler. Jedes Online Casino, das auf unserer Seite gelistet ist, wird unabhängig anhand unserer Bewertungen gereiht. Da wir eine ernstzunehmende Informationsquelle für Casinospieler sein möchten, sind wir sehr offen über unserer Webseite. Wir unterhalten unsere Seite mit Einnahmen, die wir von den Casinos erhalten. Alle Casinos zahlen jedoch den gleichen Betrag, womit unsere Unabhängigkeit sichergestellt bleibt.

Sie sind herzlichst eingeladen die Casinos Ihrerseits zu bewerteten, indem Sie auf der Bewertungseite nach unten scrollen und das Formular ausfüllen. Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht und zu kontaktieren. © 2013-2020 OnlineCasinoEchtGeld.com