Deutscher Poker Spieler gewinnt die Weltmeisterschaft in Las Vegas!

Deutscher Poker Spieler gewinnt die Weltmeisterschaft in Las Vegas!

Zum dritten Mal ist es einem Deutschen gelungen den begehrtesten Poker-Titel der Welt zu gewinnen. Der in Berlin geborene Korey Aldemir schaffte es am 17. November den Weltmeistertitel in der World Series of Poker zu gewinnen und setzte sich damit gegen 6.550 Spieler aus der gesamten Welt durch.

 

Koray Aldemir wurde 1980 in Berlin geboren, lebt aber mittlerweile in Österreich. Er war begann im Alter von 18 Jahren Online Poker zu spielen, wurde aber erst erfolgreich, als er an der Universität einen Profi Spieler kennen lernte. Ab diesem Zeitpunkt beschäftigte er sich ernsthaft mit dem Pokalspiel und den verschiedenen Strategien.

 

Seinen ersten Erfolg erzielt der er bei einem Spiel in der Spielbank Berlin und nahm ab diesem Zeitpunkt regelmäßig an Pokerturnieren teil. Als Gewinner des Main Events der WSOP 2021 erzielte er einen Gewinn, der über 20 Millionen USD betrug.

 

Das spannende Spiel des deutschen Weltmeisters

An dem letzten Tisch der WSOP musste der Deutsche gegen den Britten Jack Oliver und den Amerikaner George Holmes spielen. Obwohl er über die meisten Chips verfügte, machten ihm seine beiden Gegenspieler das Leben nicht einfach. Er musste in der Finalrunde um jeden Chip hart kämpfen.

 

Als erster verließ Oliver den Tisch, als er seine gesamten Chips setzte und Holmes mitging. Mit einem Ass und einer Acht spielte Oliver gegen eine Königin und einen Buben des US-Amerikaners, der das Spiel mit einem Paar Buben für sich entscheiden konnte.

 

Mit dem Gewinn übernahm Holmes die Führung, Aldemir gelang es aber schnell wieder den Chiplead zu erreichen. Die 223. Hand des Spiels brachte dann die Entscheidung. Aldemir trat mit einem T-7 gegen Holms K-Q an. Der Sloop brachte T-7-2 woraufhin Holmes seinen ganzen Chipvorrat riskierte. Aldemir überlegte kurz und callte. Zwar wurde noch ein König mit dem Turn ausgeteilt, die zwei Paare von Aldemir gewannen aber das Spiel.

 

Damit gehörte der Sieg, 8 Millionen Preisgeld und das Bracelet dem Deutschen. Er ist damit der dritte Deutsche der das Turnier in Las Vegas für sich entscheiden konnte. Der erste Weltmeister war Pius Heinz, der 2011 den begehrten Titel gewann. 2019 schaffte es dann auch Hossein Ensan die gesamten Gegner in Las Vegas zu besiegen.

 

Die World Series of Poker findet einmal im Jahr in Las Vegas statt. Das Hauptturnier wird in der No Limit Variante ausgetragen und die Spieler müssen einen Buy-in von 10.000 USD aufbringen. Die Weltmeisterschaft gilt als eines der prestigeträchtigsten Turniere der Welt und die Gewinner dürfen sich als Weltmeister bezeichnen.

 

Die WSOP wurde das erste Mal 1970 ausgetragen und fand damals in dem Hotel Binion’s Horseshoe statt. Seit 2005 werden alle Turniere im All-Suite Hotel und Casino in Las Vegas ausgetragen. Seit 2007 wird auch die World Series of Poker Europa ausgetragen, bei dem Spieler ab 18 Jahren teilnehmen dürfen und nicht erst mit 21 Jahren, wie in Las Vegas. Die Idee zu dem Turnier entstand schon im Jahre 1949, als drei amerikanische Spieler ein Pokermarathon über 5 Monate lang austrugen.

 

(Bildrechte Cover Foto: wsop.com)


Onlinecasinoechtgeld.com wurde 2016 ins Leben gerufen, als eine Webseite von Spieler für Spieler. Jedes Online Casino, das auf unserer Seite gelistet ist, wird unabhängig anhand unserer Bewertungen gereiht. Da wir eine ernstzunehmende Informationsquelle für Casinospieler sein möchten, sind wir sehr offen über unserer Webseite. Wir unterhalten unsere Seite mit Einnahmen, die wir von den Casinos erhalten. Alle Casinos zahlen jedoch den gleichen Betrag, womit unsere Unabhängigkeit sichergestellt bleibt.

Sie sind herzlichst eingeladen die Casinos Ihrerseits zu bewerteten, indem Sie auf der Bewertungseite nach unten scrollen und das Formular ausfüllen. Wenn Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht und zu kontaktieren. © 2013-2022 OnlineCasinoEchtGeld.com